Kategorie-Archiv: MeMadeMittwoch

Me Made Mittwoch 11.

Liebes Frl. Ideal,

dank meiner immer noch gefühlt neuen Miss E. verarbeite ich jetzt Jerseys wie nix! Ich weiß ja, Sie, Frl. Ideal, mögen vor allem T-Shirtstoffe nicht so. Das ist vermutlich nichts Anständiges 😉 Jedenfalls futtern Sie Jerseys gern ein ihren Unterfadenbereich hinein oder legen beim Transportieren mal ein Päuschen ein.

Miss E. springt also in diese Kleiderschrank-Lücke, und nach dem schnellen Batik-T-Shirt von letzter Woche wollte unbedingt ein bunter Stoff in ein ebenso schnelles wie bequemes T-Shirt-Kleid verwandelt werden.
SONY DSC

Eigentlich wollte ich mal einen neuen Schnitt ausprobieren. Bisher war ich standhaft, aber der Epidemie-gleichen Wickelkleid-Manie kann sich bald niemand mehr verschließen (Niemand? Wirklich niemand? Außer einem „kleinen Label“ aus einem kleinen Dorf am Rhein ;-)). Die Suche nach einem echten Wickelkleid-Schnitt in den Burda-Heften der letzten Jahre blieb ohnehin erfolglos. Und Download-Schnitte – nichts für Ihre Tily, Frl. Ideal! Papierverschwendung (um auch ein ökologisches Argument zu haben ;-), und vor allem – eine Geduldsprobe! Dieses Zusammenkleben! Mochte ich schon als kleines Kind nicht. Akkurat zwei Papiere randgleich kleben, und das ohne dauerhafte Klebefinger oder eklige Klebefilmstreifen in den Haaren? Unmöglich.

SONY DSC

Also rasch den bewährten T-Shirt-Kleid-Schnitt aufgelegt, zugeschnitten, gesteckt, geoverlockt, umgefädelt (mit zwei verschiedenen Oberfäden) und gecovert. Fertig!

SONY DSC

An diesem Schnitt ist wirklich nichts Aufwendiges. Wer sich am Riemen reißt, ist gleichsam im Handumdrehen (oder spätestens nach 45min) fertig. Einschließlich Bügeln. Und doppeltem Covern des Ausschnitts „für schön“. Und berechnen der geforderten Länge des Ausschnittstreifens. (Dazu ziehe ich 30% des gemessenen Ausschnittumfangs ab.)

Genauso lange dauert es herauszufinden, welcher Gürtel denn nun dazu passt,

SONY DSC  SONY DSC

dass nur eine gekaufter Cardigan dazu einigermaßen aussieht – für Blazer ist der Stoff zu sehr T-Shirt-artig,

SONY DSC

und ob ein Hut aufgesetzt werden könnte?

SONY DSC
Sieht irgendwie seltsam aus, unabhängig von der Pose. Die Proportionen sind so nicht perfekt. Der MannimHaus wird vermutlich den Rock gekürzt haben wollen, mir reichen schon höhere Schuhe.

SONY DSC

Nu mach hinne und verlasse das Haus, bevor es noch anfängt zu regnen!

Schnitt: wie Lieblingkleid 2014 und Bordürenkleid 2015, ohne Änderungen
Nochmal? Wird sich zeigen.
Stoff: 98% Baumwolle, 2% Elasthan, von Stoffe.de
Kosten: >10EUR

Damit reihe ich mich noch bei den Me-Made-Mittwoch-Frauen ein. Bis demnächst, liebes Frl. Ideal – die Tage zeige ich Ihnen noch ein ganz altes Schätzchen, bitte bleiben Sie mir gewogen!

Steppende Grüße,
Ihre Tily.

 

 

Me Made Mittwoch 10

Liebes Frl. Ideal,

bei dem schönen Wetter heute war ich solange wie möglich draußen, und für die Mittagssonne zumindest zu warm angezogen mit meiner neuen Streifenhose und dem Jersey-T-Shirt im Batiklook.  In der Abendsonne noch schnell ein paar Fotos:

2015 Streifenhose - Batik-T-Shirt                  SONY DSC

Das T-Shirt ist nach dem bewährten Schnitt des Feder-Shirts. Für die Hose habe ich eine sehr geliebte und wirklich abgetragene Kaufhose auseinandergeschnitten. Das wollte ich schon lange tun, suchte allerdings zuerst einen passenden Stoff. Im Winter-Sale von Alfatex fand ich eine nahezu identischen gepunkteten Streifen in reiner Schurwolle mit nahezu gleichem Griff und wie das Original ohne Stretchanteil.

Das sollte ein einfaches Spiel sein, oder? Mitnichten. Das Nähen kostete Nerven. Schon die Nähprobe zeigte Fadensalat. Genäht habe ich schließlich mit reinem Seidengarn, das ging gut. Gleich alles zusammengenäht – kann ja schließlich mit der Passform nichts schiefgehen !? Pustekuchen. Stolz bin ich auf den Bund, sowohl Versäuberung mit Schrägband als auch Pattern-Matching ist  gelungen.

SONY DSCSONY DSC SONY DSC

Die Passform aber – die Hosenbeine habe ich mehrfach aufgetrennt. Zuerst von der Außenseite Weite weggenommen bis zum Knie, dann von der Innenseite. Jetzt bin ich relativ zufrieden:

SONY DSC

T-Shirt:
Schnitt: Burda 2/2011, Modell 129
Anpassungen: Beleg zugebastelt
Stoff: Stoffmarkt Maastricht (3,99 €)
Nochmal? Unbedingt. Schnell, einfach, passt + hat Luft :-)

Hose:
Schnitt: Kaufhose aufgetrennt
Anpassungen: irritierenderweise diverse
Stoff: Reine Schurwolle / Alfatex
Knopf: Ersatzknopf eines Kaufkostüms
Nochmal? vielleicht.

Jetzt noch rasch bei den vielen anderen Me-Made-Mittwochs-Macherinnen vorbeischauen und in die Linkliste setzen. Letzte Woche hat mich das Frühlingsthema morgens sehr überrascht. Heute ist alles wieder beim Alten dort… Bin gespannt auf die viele schöne Kleidung!

Gute Nacht,
Ihre Tily.

Me Made Mittwoch 9.

Liebes Frl. Ideal,

heute nur ein kurzes Lebenszeichen von mir, im schon letzte Woche gezeigten Rock plus passender Bluse dazu. Die Lichtverhältnisse sind nicht so gut, die Farbe kommt nicht gut herüber. Einen passenden Blusenstoff zu meinem Stoffballen zu finden war recht schwer. „In echt“ harmonieren die Farben besser. Offensichtlich brauche ich auch noch ein farblich passenderes Paar Schuhe:

SONY DSC            SONY DSC

Um den Hals hat Burda bei diesem Schnitt (5/13, 106) eine etwas kompliziert zuzuknöpfende Schluppe vorgesehen. Die Beschreibung im Schnitt war so unverständlich, dass Burda selbst auf ihrer Seite einen bebilderten Hinweis zum Anbringen der Druckknöpfe veröffentlicht hat. So mache ich es aber nicht. Bei mir sieht es dann aus wie hochgeschlossenes Frl. Rottenmeier mit Schlitz in der Bluse.

Stolz bin ich ein bisschen auf meine erste richtige Manschette. Mit Knöpfen Knopflöchern! Ordentlich knappkantig abgesteppt :-) ! Den Einfassstreifen kann man sicher noch optimieren – wenn sich der Stoff bügeln ließe, würde es sicher schon professioneller aussehen. Er ist aber absolut bügelfrei – dh waschen, aufhängen, anziehen, aber auch: keine Fehler einnähen, die weggebügelt werden müssten.

SONY DSC
Immer noch verfehlte Farbdarstellung. Die bunten Farbkreise sind nur eine Schattierung heller als die Rockfarbe.

 Schnitt: Burda 5/2013 Bluse 106
Anpassungen: Manschetten enger, sonst keine
Stoff: Satin aus dem Vorrat, 4,50/m
Nochmal? Ja, das war einfach zu nähen. Allerdings wohl ohne diese Schluppe oben, mit einer anderen Ausschnittlösung.

Jetzt noch rasch bei den übrigen Me-Made-Mittwoch-Damen mit Karin von Dreikah in einem rasanten Wickelkleid schauen, Frl. Ideal, und dann ab an die Arbeit.

Steppende Grüße
Ihre Tily.