Das kleine Schwarze.

Liebes Frl. Ideal,

bitte um Entschuldigung, lange haben Sie nichts von mir gehört. Den letzten Monat verbrachte ich auf Reisen – offline. Ganz altmodisch! Zuerst zum Bloggertreffen nach Leipzig, unter anderem hier, hier, hier und von Frau Küstensocke bereits bestens beschrieben.

Unmittelbar danach: Eine Rundreise durch Europa, ab ins Auto, losfahren, von See zu See zu See zu Meer zu See zu großem Spiele-Event und dann irgendwie mit Junibeginn nach Hause.

Ab und zu trieben meine Gedanken zu Ihnen,  – aber ansonsten war bin ich einfach gedankenlos glücklich. Die Seele verbringt Zeit in der Hängematte. Das Frederick`sche Leben gefällt mir.

Aus dem Nichtstun entstehen neue Ideen, und so komme ich mit einer Liste von Nähprojekten wieder zu Ihnen. Meine älteste beste Freundin ist eine Meisterin des Re- und Upcyclens. Möchte ich auch (wieder) probieren … Die Ergebnisse des Spring Style Sew Alongs sind beeindruckend, eine eigene zusammen passende Kollektion könnte ich mir auch vorstellen  … Wieder schleicht sich die Frage ein, wieviel Kleidung ein Mensch überhaupt braucht? Aber im Moment mag ich mich noch an ganz unterschiedlichen Dingen ausprobieren.

Eigentlich ist mir nach FARBE!

Und dann springt plötzlich

Sew Along
Das kleine Schwarze

von Monika (wollixundstoffix) und Sylvia (Frauenoberbekleidung) in den Fokus. Heute ist

 Teil 1
Ideen und Inspiration

Ich habe ein mehrere schwarze Kleider und brauche dringend mehr. Schwarze Kleider fühlen sich sehr wohl in meinem Kleiderschrank. Im Moment leben vier Etuikleider mit und ohne Ärmel und ein Cocktailkleid im 20er Stil hier. Allesamt gekauft, alles gleichsam berufliche Verkleidung. Was mir fehlt, ist ein Freizeit-Schwarzes. Stoff dafür habe ich schon, Schnitt (für ein Etuikleid 😉 )  im Prinzip auch. Es muss etwas Schnelles für zwischendurch werden, damit meine farbigen Projekte auch umgesetzt werden.

Andererseits sieht das blaue Safari-Kleid von Sujuti toll aus, und die stete Wiederholung lässt Wickelkleider doch langsam auch für mich attraktiv erscheinen. Diese Version von Dreikah sieht einfach super aus … Soviel zur Inspiration.

Die Arbeit ruft, Frl. Ideal, demnächst mehr.

Steppende Grüße,
Ihre Tily.

4 Gedanken zu „Das kleine Schwarze.“

  1. So ein Hemdblusenkleid in schwarz stelle ich mir auch schön vor. Wäre auf jeden Fall etwas anderes als die Etuikleider in Deinem Besitz, von denen Du schreibst. Bis gespannt, wie Du Dich entscheidest.
    Viele Grüße,
    Katharina

  2. Zwei sehr unterschiedliche Inspirationen und beide Kleider kann ich mir in Schwarz gut vorstellen, wobei ich sagen muss, würde ich auch nur ansatzweise in Vogue passen, hätte ich das Wickelkleid schon längst.
    Viele Grüße
    Sylvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.