Creadienstag zum Ersten

Liebes Frl. Ideal,
und ein fröhliches Hallo an die kreativen Dienstagsdamen!

Verlinkte Beiträge der kreativen Dienstagsprojekte schaue ich mir immer mal wieder an. Von Accessoires über Kinderkleidung bis zu kompletten Outfits ist alles dabei. Lange habe ich gewartet, heute verlinke ich das erste Mal mit einem (zwei!) hoffentlich würdigen Dienstagsprojekte.

Am Osterdienstag war eine liebe „kleine“ Freundin (10) zum Nähkränzchen zu Besuch. Sie brachte ihre gesamte Ausrüstung mit, und wir haben den ganzen Tag gemeinsam genäht und uns unterhalten. Das hat Spaß gemacht!

Am Ende waren zwei Projekte fertig. Dieses Kleid hat sie selbst und zu 95% allein genäht. Selbst zwischenzeitliches Trennen fand sie nicht schlimm, sondern freute sich dann über die im zweiten Anlauf bessere Naht. Sie kann zurecht sehr stolz auf sich und ihr Kleid sein:

SONY DSC SONY DSC SONY DSC

Schnitt, Stoffe und Stoffzusammenstellung hat sie sich selbst ausgesucht. Das ist nicht ihr erstes Stück, sie hat schon Taschen und zwei Shirts für sich hergestellt. Hoffentlich wird es jetzt schnell wärmer, damit sie es auch richtig tragen kann.

Ein Nähkränzchen ist nur ein Nähkränzchen, wenn alle Beteiligten etwas Nähen (und Kuchen da ist, nicht zu vergessen!). Meine kleine Freundin war übrigens angemessen beeindruckt von Ihnen, Frl. Ideal. Ihre eigene Singer-Maschine ist auch für Nähbesuche geeignet, kommt aber nicht in so einem schicken Koffer wie Sie daher.

Den Stoff hat sich meine kleine Freundin ausgesucht für ein Shirt. Auf die Schnelle fand ich keinen schönen Schnitt, also wurde sie einmal vermessen und ein Schnitt auf Papier entworfen. Ich wollte etwas einfaches, mit geraffter bzw. variablen Ärmellänge und breitem Bund unten. Hier die Skizzen für´s Archiv:

2015-04 L-T-Shirt-Skizze1    2015-04 L-T-Shirt-Skizze2
mit Extra-Nahtzugaben für den doppelten Tunnelzug oben.

Die meisten Nähte habe ich mit Miss E. genäht. So sieht es fertig aus:

SONY DSC  SONY DSC

SONY DSC  SONY DSC

Wie weit die angschnittenen Ärmel über die Arme fallen, lässt sich mit dem Tunnelzug regulieren. Ganz geöffnet sind es leichte Fledermausärmel. Durch den langen Bund unten sitzt es in der Taille bei allen Bewegungen, ohne hochzurutschen, kann aber auch Tunika-ähnlich bis über den Po gezogen werden.

Das war ein schöner Dienstag, und ich freue mich schon auf die Fortsetzung. Bis dahin schaue ich beim Creadienstag weiter zu …

Steppende Grüße,
Ihre Tily.

4 Gedanken zu „Creadienstag zum Ersten“

  1. Wunderschön! Da hast Du Deiner kleinen Freundin eine Riesenfreude bereitet und sie kann bei ihren Schulfreundinnen richtig damit „punkten“!
    dirgni

  2. Wenn das keine würdigen Creadienstagprojekte sind, dann weiß ich auch nicht ;-). Ich bin ganz baff von dem guten Geschmack der kleinen Dame – nicht nur ein tolles Kleidchen, auch noch ein super Stoff-Geschmack!!! Das Oberteil ist ebenfalls Klasse UND praktisch, da rutscht nichts hoch, und die Ärmel sind je nach Temperatur verstellbar…. Hammer!!! Schreit nach Wiederholung, oder??
    Liebe Grüße
    Veronika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.